Möglichkeiten sich immer aktuell zu Corona und COVID-19-Impfungen zu informieren


Die ersten Schutzimpfungen gegen Covid-19 haben Ende 2020 begonnen. Doch leider gibt es noch eine gewisse Knappheit an Impfdosen und die Ungeduld und die Unsicherheit wachsen. Immer wieder zeigt sich, dass über die in der Impfverordnung festgelegte Impfreihenfolge Unklarheit herrscht. Zudem kursieren in den Medien zum Teil sehr unterschiedliche Informationen. Teilweise gibt es auch noch Sonderregelungen in den einzelnen Bundesländern. Hinzu kommt: Nicht alle Bundesländer informieren Impfberechtigte per Post. Da sich die Lage immer wieder ändert und Informationen schnell veraltet sein können, ist es sehr wichtig zu wissen wohin man sich wenden kann. Aus diesem Grund haben wir für Sie einige wichtige Möglichkeiten aufgelistet um sich über die aktuelle Lage zu Corona, dem Infektionsgeschehen und Impfungen zu informieren.

 

Informationen per Telefon sind unter folgenden Rufnummern möglich:

Bürgertelefon des Gesundheitsministeriums zu Corona 030 346 465 100

Corona-Hotline des Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg 0711 904 39555

Impf-Hotline (auch für Impftermine) 116 117

 

Informationen im Internet:
www.bundesregierung.de
www.baden-wuerttemberg.de
www.zusammengegencorona.de

www.rki.de

 

Apps für das Smartphone

Notfall-Informations-App NINA (vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) informiert über dringende Warnmeldungen und Gefahren deutschlandweit. Sie bietet aber auch aktuelle Informationen zu Corona. Erhältlich im Google play store und Apple App Store.

 

Corona Warn-App unterstützt die Kontaktnachverfolgung zu Corona-Infizierten, wenn diese ebenfalls die Warn-App nutzen. Erhältlich im Google play store und Apple App Store.